2008

Neues Bischofsgewand für den Hl. Nikolaus in Dinkelsbühl


Dass dem Christkind am Dinkelsbühler Weihnachtsmarkt ein richtiger Nikolaus zur Seite war schon lange Wunsch von vielen Seiten. Diesen Wunsch zu verwirklichen entschloß sich die KAB und spendete ein neues Gewand für den wohltätigen Heiligen, dass dieser in Zukunft auch als Bischof  erkennbar durch den Weihnachtsmarkt schreitet und nicht weiter einer von unzähligen roten Zipfelmützenträgern ist. Rechtzeitig vor Eröffnung des Weihnachtsmarktes und damit  vor "Saisonbeginn" überreichten Vorsitzender Heinz Bahle und Vize Georg Sperber im Beisein von Stadtpfarrer Aninger und Pfarrgemeinderatsvorsitzendem Werner Wagner das neue Bischofsgewand an Fremdenverkehrschef Günter Schürlein und Nikolaus Erwin Ritzenberger, der auch sofort in seine Rolle schlüpfte. Verkehrsdirektor Schürlein dankte im Namen der Sadt Dinkelsbühl der KAB für die großzügige Spende und hoffte, dass dadurch das Niveau des Weihnachtsmarktes weiter angehoben würde.

 

KAB - Turnerinnen auf großer Fahrt zum 30 jährigen Jubiläum

Ein 30 jähriges Bestehen muß gebührend gefeiert werden dachten sich die Turnerinnen und buchtenkurzerhand eine 2 tägige Busreise in die Bergwelt.
Durch das Paznauntal ging es mit dem Bus über die wohl schönste aller Hochalpenstraßen, die Silvretta auf die Bielerhöhe mit dem Silvretta Hochalpenstausee. Nach Rast und Besichtigung fuhr der Bus weiter durch 33 Kehren talwärts bis St. Gallenkirch, wo wir die spätgotische Kirche besichtigten. Nach dem Bezug des Hotels spazierten wir zur Karrenseilbahn und schwebten zum Gipfel, wo es im Panoramarestaurant beim Dreiländerblick ein deftiges Abendessen mit Verdauungsschnaps gab, bevor der Alleinunterhalter den Rest des Abends gestaltete.
Nach Frühstück vom Buffet ging die Reise weiter über den Hochtannbergpass ins Lechtal zu einer Naturkäserei, die wir natürlich besichtigten und anschließend auch die verschiedenen Käsesorten verkosteten. In der Heimat der Geier-Wally gab es Mittagessen und anschließend noch eine Ortsführung durch Elbigenalp. Die Heimfahrt führt uns dann noch über den Gaichtpass durchs Tannheimer Tal vorbei am Haldensee und durchs als allergiefrei geltende Oberjoch.
Bilder von dieser großartigen Fahrt gibt es wie immer in unserem Fotoalbum.



 

Bilderschau vom Verbandsausflug und Inbetriebnahme der neuen Leinwand

Ein Abend voller Bilder stand am 16. August auf dem Programm und lockte wieder zahlreiche Teilnehmer - vor allem diejenigen, die am Ausflug in die Steiermark dabei waren, in den kleinen Saal des Pfarrheims. Ein besonderer Punkt war wieder der selbstgedrehte und bearbeitete Film eines der Teilnehmer, der dank der neuen Leinwand im Pfarrheim in bester Qualität betrachtet werden konnte. Diese Leinwand ist die neueste Stiftung der KAB an die Pfarrei St. Georg, um einen ersten Schritt zu machen für eine Zeit - und technikgemäße Ausstattung in Sachen Medien. Diese neue Großleinwand, die besonders geeignet ist für Vorträge mit Beamer, wurde nicht nur von der KAB finanziert sondern auch von deren Mitgliedern montiert. Um die Sache komplett zu machen wurden gleich im großen Saal identische Halterungen angebracht, um die Leinwand mit wenigen Handgriffen auch dort nutzen zu können. Fotos davon gibt es nicht auf der Leinwand, sondern wie immer in unserem Fotoalbum.


Grillfest mit Bierprobe zur Kinderzeche

Den ganzen Freitag war es tagsüber eine Zitterpartie: Hält das Wetter und können wir draußen bleiben oder will uns Petrus im Haus sehen. Aber wie gewohnt: zum Start der Dinkelsbühler Kinderzeche reißt der Himmel auf und der Aufenthalt und das Feiern im Freien sind möglich. Und so waren auch wieder so viele Besucher in den Hof des Pfarrheims gekommen, dass die aufgestellten Bänke und Tische auch allesamt besetzt waren. Die gegrillten Haxen fanden genauso reißenden Absatz, wie die Würstel und natürlich das süffige Festbier frisch gezapft aus dem Faß. So wurde es wieder ein gelungener und gemütlicher Abend, bei dem auch dieses Jahr wieder neue Gäste begrüßt werden konnten.
Natürlich gibt es auch hiervon wieder Fotos in unserem nunmehr schon recht stattlichen
Fotoalbum.


 

Familiennachmittag am Sonntag, den 1. Juni 2008

 

Am 1. Juni war es wieder soweit: Die Türen des Pfarrgartens waren offen für den Familiennachmittag der KAB. Leider waren weniger Besucher da als im Jahr zuvor, die den Weg herbei fanden. Aber für sie war etwas geboten: Im Schatten der Bäume zu sitzen bei einem Stück Kuchen und - je nach Laune - einem kalten oder warmem Getränk; oder auch im Garten herumzugehen und sich über die Fortschritte bei der Neugestaltung zu freuen.
Für die Kinder gab es mehrere Möglichkeiten: sich an Spielgeräten auszutoben, Gartentiere anzumalen oder am Lagerfeuer Marschmallows zu rösten, Stockbrot zu backen oder Würstchen zu grillen. Die da waren, hielten es lange aus. Nur schade, dass es nicht mehr waren.




Wallfahrt zum Kreßberg am Dreifaltigkeitssonntag

 

Auch in diesem Jahr machten sich wieder etliche Mitglieder unseres Ortsverbandes auf, um an der traditionellen Wallfahrt auf den Kreßberg teilzunehmen. Wegen des schlechten Wetters war zwar die Fahrt mit dem Fahrrad nach Marktlustenau abgesagt, was aber eine Familie nicht hinderte, die Wallfahrt trotzdem auf diese Weise zu beginnen. Vor der Kirche in Marktlustenau trafen sich dann alle unsere Mitglieder um in feierlicher Prozession mit auf den Berg zu ziehen und dort den Festgottesdienst mitzufeiern. Im Anschluß gab es dann - wieder unten - wie gewohnt ein gutes Mittagessen und froh, dass das Wetter ausgehalten hat, machten sich unsere Leute dann wieder auf den Heimweg. Einige Bilder können Sie sich auch davon in unserem Album ansehen.


Pfarrfest 2008

Nach bangem Warten bis in den Morgen war klar, das Pfarrfest im Anschluß an die Fronleichnamsprozession wird stattfinden! Die Grillbude der KAB war bereits am Tag zuvor aufgebaut und auch der Ofen für die berühmten Knöchle wurde angeheizt. Ein voller Erfolg war das Fest auch dieses Jahr wieder, nicht zuletzt wegen der Verpflegung der KAB mit Bratwürsten, Steaks und erwähnten Knöchle.
Fotos von der Grillbude und drumherum gibt es wieder in unserem Album.





Ausflug in den Mai und erste feierliche Maiandacht

Treffpunkt zum diesjährigen Ausflug in den Mai war - dem unsicheren Wetter zum Trotz mit Fahrrädern - der Parkplatz an der Stadtmühle. Von dort ging es durch den Mutschachwald zum Rappenhof. Das Mittagessen war dann im "Gasthaus zum grünen Tal" in Dürrwangen. Bei der Heimfahrt über Hopfengarten suchte die Radler dann doch noch ein Gewitter heim, was aber dem Tag keinen Abbruch tat, wie auf den Bildern in unserem Album zu sehen ist.
Abends wurde dann im heimischen Münster St. Georg die erste feierliche Maiandacht mitgestaltet, wozu die Mitwirkenden zusammen mit dem liturgischen Dienst und dem Banner der KAB in die Kirche einzogen.

 

 

Spenden für Schulen

Im März konnten sich der Förderverein der Hauptschule Dinkelsbühl und der Förderverein des Förderzentrums in Dinkelsbühl über Spenden der KAB aus ihrem Glühweinverkauf am Weihnachtsmarkt über je 200 € freuen.

 

Glauben – wie geht das

Zu einem Vortrag zur Fastenzeit unter diesem Motto hatte die KAB in den kleinen Saal des Pfarrheims St. Georg eingeladen. Das Thema und der Referent Pfarrer Metzger sprachen 53 Teilnehmer aus Dinkelsbühl und Schopfloch an, so dass der Saal fast an den Rand seiner Kapazitäten kam. Fundiert und dabei lebendig, versehen mit zahlreichen interessanten Zitaten und Anekdoten, zeigte Pfarrer Metzger fünf grundlegende Punkte zu diesem wichtigen Thema auf, die die Zuhörer sichtbar ansprachen, wie: Der Glaube ist immer personaler Glaubensakt, d.h. Ich glaube immer jemandem etwas. - Der lebendige und persönliche Glaube geschieht immer in Freiheit. - Der Glaube ist immer Antwort des Menschen auf Gottes Wort in Liebe. - Die Krise des Glaubens. - „Glaube heißt nichts anderes, als die Unbegreiflichkeit Gottes ein Leben lang auszuhalten.“ (Romano Guardini)

Im Anschluß an den Vortrag, der mit einer Stunde in einem guten Zeitrahmen lag, bestand die Möglichkeit, dem Referenten noch Fragen zum Thema zu stellen, woraus sich dann noch eine gute Diskussion mit vielen persönlichen Beiträgen entwickelte. Den mehrfach geäußerten Wunsch, doch öfter zu referieren, beantwortete Pfarrer Metzger auf seine für ihn typische verschmitzt hintergründige Weise, er spreche gerne wieder und über alles gewünschte, nur nicht über eine Stunde.

Bilder wie immer in unserem Fotoalbum


 

 

 

Rosenmontagsball

Der "Rosenmontagsball" wurde vom Vorstand Heinz Bahle um 19.07 Uhr pünktlich eröffnet und sogleich sorgte Stimmungskanone Hartwig Hahn für Musik und gute Laune im großen Saal des Pfarrheims.
Unsere "Kab-Wirtin" Gabi Bahle sorgte mit leckerem Essen in bester Weise dafür, dass niemand verhungern musste und auch den Flüssigkeitsausgleich hatte sie fest im Griff.
Max Weiss als "Georgsbote" hielt die Püd und erinnerte an allerlei Begebenheiten im letzten Jahr, wobei er wieder einmal die Lacher auf seiner Seite hatte.
Danach präsentierten die Frauen Marx und Thamm einige sehr lustige Beiträge, woraufhin die Turnerinnengruppe der KAB einiges zum Besten gab.
Es wurde den ganzen Abend geschunkelt, getanzt und alle waren super drauf, wie eindrucksvoll die Bilder im Fotoalbum belegen -
also wieder ein toller Erfolg.

nach oben

 

Jahreshauptversammlung

 


Ungefähr 60 Mitglieder konnte 1. Vorsitzender Heinz Bahle zur diesjährigen Jahreshauptversammlung am 20. Januar im großen Saal des Pfarrheims begrüßen. Mittels neuer Technik im Arsenal der KAB, einem Laptop und Beamer, konnte übersichtlich durch das Programm geführt werden. Als erstes wurde der 3 verstorbenen Mitglieder des vergangenen Jahres im KAB - Gebet gedacht. Anschließend gab es verschiedene Grußworte, Anerkennungen und Dank für die vielfältigen Aktivitäten das Jahr über. Ebenfalls begrüßt wurden unsere vier Neumitglieder im Ortsverband. Nach einem Rückblick aus verschiedenen Perspektiven über insgesamt 26 Veranstaltungen gab es eine Programmvorschau auf das nächste Halbjahr. Drei Mitglieder wurden für langjährige Mitgliedschaft geehrt und die KAB - Turnerinnen erhielten eine Urkunde für ihr 30 jähriges Bestehen.
Den Abschluß bildete ein Fotorückblick per Beamer auf das abgelaufene Jahr und ein Film über die Bildungsfahrt ins Erzgebirge.

Erste Bilder unserer Jahreshauptversammlung finden Sie im Fotoalbum